Error: Only up to 6 modules are supported in this layout. If you need more add your own layout.

Beiträge mit Tag ‘Neu Helgoland’

Generationsübergreifend bei der Teufelsmoorrallye mit der Barke unterwegs

27. Mai 2018 Geschrieben von Susanne Steeneck. in Aktuelles, Alte Herren, Jugendabteilung, Rudern, Rudern & Sport, Teufelsmoorrallye, Veranstaltungen, Wanderrudern

Es ist schon lange her, dass die Barke auf der Hamme gesichtet wurde. Wie einige seltene Tiere, die ins Naturschutzgebiet zurückkehren, wurde auch die Barke mit Ihren 8 Ruderern und 4 zusätzlichen Passagieren interessiert während der Teufelsmoorrallye am 29.04.2018 beobachtet und bestaunt.

Langsamer als andere Ruderboote, aber durchaus elegant, gleitet die Barke über das Wasser. Die Ruderer im Alter von 12 bis 75 ziehen gleichmäßig an den Riemen und plauschen dabei heiter miteinander. Auf dem Steuerplatz sitzen nehmen dem Steuermann noch 2 Passagiere sowie noch eine Person als Galionsfigur im Buck platzfindet. Alle genießen das gute Wetter und die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf dem Deich, auf Brücken und in anderen Booten auf dem Wasser. Es wäre als schien die Sonne nur für uns, als zwitschernden die Vögel uns ein Ständchen und die Bäume schickten uns ihre frischen Blätter als Gruß. So muss sich die Queen fühlen, wenn sie über die Themse gerudert wird.

Gestartet beim eigenem Bootshaus, ging es so vorbei an Melchers Hütte, für eine kleine Pause war in Neu Helgoland Zeit, um dann zum Ziel, die Teufelsmoorschleuse, weiter zu rudern. Beim Gasthaus Schamaika wurde zu Mittag gegessen, damit mit neuer Energie die Heimfahrt gemeistert werden konnte. Am Ende brachten wir für den RV OSCH 276 km mit nach Hause.

Wir hatten alle gemeinsam einen tollen Tag, an dem Jung und Alt näher zusammenrückten, voneinander lernten, sich gemeinsam unterstützten, etwas Neues ausprobierten, interessante Gespräche führten und jede Menge Spaß hatten. So müsste es viel öfters sein.

Vielen Dank an die Mitglieder des Barken-Vereins für die kostenlose Überlassung der Barke und den „Alten Herren“ sowie einige andere Mitglieder des RV OSCH, die uns beim Transport unterstützt haben.

Im Namen der Kindergruppe

Susanne Steeneck

Ansturm auf Neu Helgoland in zehn Booten

13. April 2018 Geschrieben von admin. in Aktuelles, Alte Herren, Fitness- und Freizeitrudern, Jugendabteilung, Rudern, Rudern & Sport, Sportangebote, Veranstaltungen

Frühlingsfahrt mit Teilnehmerrekord

Perfekter hätte es nicht sein können: Als am Sonntag, den 6. April gleichzeitig 46 Ruderer in zehn Booten zur Frühlingsfahrt antraten, strahlte die Sonne vom Himmel. Bei Temperaturen von über 20 Grad zeigten die Sportler ihre Muskeln und setzten Arme und Beine in diesem Jahr mehrheitlich zum ersten Mal auf dem Wasser der Sonne aus. Für viele der Athleten aus allen Altersklassen ging es ebenfalls erstmals wieder nach Neu Helgoland: Schließlich war der hinter Melchers Hütte gelegene Abschnitt der Hamme erst wenige Tage zuvor wieder zum Befahren freigegeben worden.

Nach der Begrüßung durch Matthias Ritter, der die Ausrichtung der Frühlingsfahrt stellvertretend für die Fitnessgruppe übernommen hatte, legten nach und nach alle Boote vom Steg ab. Für die „Peter Krüger“ war es die offizielle Jungfernfahrt nach der aufwändigen Sanierung, die von Teilnehmern aus der Fitnessgruppe in mehr als sechzig Arbeitsstunden während des Winters erfolgt war.
Der professionell von Kalle Gerbing lackierte Rumpf des alten Holzbootes glänzte stolz in der Sonne. Umringt von der „Denn Riet“, „Grieger“, „Schwobs“, „Hedwig Rennecke“, „Kiebitz“, „Hükelüüt“, „Schink“ und dem „Küstenzweier“ ging es bei ruhigem Wasser und fast vollständiger Windstille flott voran. Die Besetzungen der Boote waren zum größten Teil ausgelost worden, so dass Sportler per Zufall zusammengefunden hatten, die sonst selten in einem Boot sitzen. Ein schöner Hingucker war auch die „Kreisblatt“, in dem Youri Steeneck drei Athleten aus der Kindergruppe samt Rolf Lehmann auf Schlag im Riemenrudern coachte.

Als alle Boote wieder geputzt im Lager lagen, gab es auf dem Rasen unter dem Fahnenmast ein geselliges Stelldichein, zu dem sich auch einige Angehörige gesellt hatten. Bei deftiger Gulaschsuppe und Getränken ließ es sich an den frühlings-frisch dekorierten Tischen nett im Sonnenschein plaudern. Nach dem Essen ehrte Hannes Ehlich die Kilometer-Jahressieger aller Altersgruppen. Außerdem wurden die Sport- und Fahrtenabzeichen verliehen. Ein rundherum gelungener Saisonauftakt, an den man gerne zurückdenkt!

Wiebke Gloe-Carstensen

Wir rudern in den Frühling

1. April 2017 Geschrieben von Karola Janssen. in Aktuelles, Alte Herren, Fitness- und Freizeitrudern, Jugendabteilung, Rudern, Rudern & Sport, Sportangebote, Veranstaltungen, Vorstand, Wanderrudern

Frühlingsfahrt

Die Ruderer des Ruder-Verein Osterholz-Scharmbeck (RV OSCH) freuten sich, endlich die Rudersaison mit der alljährlichen Frühlingsfahrt zu eröffnen. Der Sonntag begann allerdings trüb und wolkig. Das tat der guten Stimmung die am Steg an der Hamme herrschte, keinen Abbruch. Mit fünf sogenannten Gig-Booten ging es aufs Wasser.

Aus jeder Sparte des Vereins, ob „Alte Herren“ oder der Kindergruppe, aus dem Breitensport, de Juniorenteam oder der Fitnessgruppe, aus allen Bereichen waren Sportler vertreten. Gemeinsam wurden die Boote startklar gemacht und los ging die Fahrt, hinein in den Frühling.

In Neu-Helgoland angekommen, lachte dann auch schon die Sonne vom Himmel und mit der gut gelaunten Truppe um die Wette. Die Natur auf diese Weise zu genießen ist schon etwas ganz besonderes und das weiß jeder Ruderer sehr zu schätzen.

Zudem ist das Rudern ein Gesundheitssport und für jede Altersgruppe geeignet. Rudern gehört zu den wenigen Sportarten, die nahezu alle Muskelgruppen beanspruchen und gleichzeitig Ausdauer, Koordination, Herz und Kreislauf trainieren. Da außerdem das Verletzungsrisiko sehr gering ist, hat das Rudern einen hohen gesundheitlichen Wert. Aus diesem Grund eignet es sich besonders gut zur Rehabilitation sowie zur gesundheitlichen Prävention. Darüber hinaus unterstützt der Rudersport den Abbau von Stress. Verbunden mit der Natur und der beruhigenden Wirkung des Wassers ist Rudern somit nicht nur eine Wohltat für den Körper, sondern auch für den Geist.

Der Ruder-Verein Osterholz-Scharmbeck ist mit dem Zertifikat „Gesundheitssport Rudern“ vom Deutschen Ruderverband (DRV) ausgezeichnet.

Wieder am Bootshaus angekommen, werden die Boote ordnungsgemäß gesäubert und auf ihre Lagerplätze zurückgelegt.

Von nun an geht es wieder regelmäßig aufs Wasser. Schlechtes Wetter kennen wir Ruderer nicht. „Das Wetter wird am Steg gemacht“, meint, dass erst am Steg entschieden wird, ob gerudert wird oder  nicht. Nur wenn die Sicherheit der Sportler nicht gewährleistet ist, bleibt das Boot im Trockenen. Alternativ können dann die Ruderergometer im Bootshaus genutzt werden.

Der  alljährliche Schnupperkurs, der am 24. April 2017 beginnt, ist erfahrungsgemäß ein guter Einstieg für Anfänger. Aber auch zwischendurch ist es nach Absprache möglich, sich in ein Boot zusetzen.

Wer jetzt Lust aufs Rudern bekommen hat, kann sich gern auf unserer Homepage nach weiteren Angeboten und Terminen erkundigen.

Wir freuen uns auf alle, die sich gern in der Natur bewegen und Spaß am Miteinander haben.

Geselliges Beisammensein mit Verleihung der Kilometerpreise, Fahrtenabzeichen und Sportabzeichen

Beim Betreten des Bootshauses liegt schon Kaffeeduft in der Luft. Zur Stärkung, nach der Rudertour, erwartet uns ein Buffet mit, von den Vereinsmitgliedern selbstgebackenen, Kuchen und Torten.

Zweiter Höhepunkt des Nachmittags, neben dem Rudern selbst, ist die Verteilung der Kilometerpreise, Fahrten- und Sportabzeichen. Hannes Ehlich zeichnet die Sportler mit Anstecknadeln und Urkunden aus, die im letzten Jahr die meisten Kilometer errudert haben und diejenigen, die die erforderlichen Disziplinen für das Sportabzeichen erfolgreich absolviert haben.

Er selbst hat in 2016 insgesamt 2584 km zurückgelegt. Mika Waldmann aus dem Junioren-Team 1275 km und Chantal Schröder aus der Kindergruppe beachtliche 988 km.

Karola Janssen