Auf dem Weg ins Mutterland des Ruderns

1. März 2016 Geschrieben von Edgar. in Aktuelles, Leistungsorientiertes Rudern

Wie uns schon seit längerem bekannt und dann wie immer „plötzlich“ war der Termin da, als wir am Freitag, den 26.02.2016 unseren Ruderkameraden Enno Strehl nach England verabschieden mussten. Gut 2 Jahre, so nach dem Willen seines Dienstherren, soll er dort seine Arbeit verrichten und hat damit – hoffentlich aus unserer Sicht genügend Zeit – einen Einblicke in die englische Rudertechnik zu erlangen. Wir sind schon jetzt gespannt was er uns nach seiner Rückkehr berichten und Neues vermitteln wird.

England ist bekannter Maßen für seine „zahlreichen und vielseitigen“ Gaumenfreuden berühmt, die aber nicht unmittelbar jedermanns Geschmack entsprechen. Damit der Übergang von häuslicher Küche nicht so krass erfolgt, hat die Trainingsgruppe für ein „Care Packet“ bestückt mit Produkten aus der Region gesorgt.

Mach’s gut Enno und schau mal vorbei. Wir freuen uns.

 

Fitnessgruppe im RVOSCH

1. Februar 2015 Geschrieben von Heiner Wenk. in Aktuelles, Fitness- und Freizeitrudern, Leistungsorientiertes Rudern

Nach der erfolgreichen Rudersaison 2014 – Highlights waren die Achterregatta auf dem Müggelsee mit einem Damen- und einem Männerachter vom RVOSCH, die erfolgreiche Teilnahme eines gesteuerten Männer-Vierers mit Brigitte als Steuerfrau beim Fari-Cup im November, unser Ausflug zur Ratzeburger Ruderakademie – sollte die Saison 2015 geplant werden.

Nach einem Freitagstraining mit 2 Vierern und einem Zweier am 30. Januar bei eisigen Temperaturen (es hatte den ganzen Tag geschneit und nur zum Training kam mal kurz die Sonne raus) haben wir uns bei Wein, Kürbissuppe, Chili con Carne und weiteren Köstlichkeiten zusammengesetzt und uns bei unserer Trainerin für ihr hervorragendes Engagement bedankt.

 2015-02-01_FG01

2015 wollen wir gerne  die Müggelseeregatta mit einer Damenmannschaft (wenn es das Wort überhaupt gibt) bereichern, die Regatta „Quer durch Berlin“ mitfahren und wieder am Fari Cup in Hamburg teilnehmen. Elke hat als Ausflugsziel für eine Wochenendtour die Stadt Emden vorgeschlagen, die dortige „Kesselschleuse“ hat es ihr besonders angetan.

Enno Strehl hat über den Schnupperkurs und weitere anstehende Veranstaltungen informiert.

Und jetzt: Trainieren.

Schön, daß die Tage wieder länger werden.

Wir wünschen uns und allen Aktiven Ruderern eine gute Saison 2015.

Heiner Wenk