Kinder beenden Ergocup-Saison erfolgreich

21. März 2017 Geschrieben von Youri Steeneck. in Aktuelles, Jugendabteilung, Rudern, Rudern & Sport, Veranstaltungen

DRC ErgoCup Hannover

Um den Winter etwas zu verkürzen trainierte die Kinderabteilung fleißig für die Indoorwettkämpfe. Am 21. Januar 2017 machten Chantal Schröder, Benita Razetti, Lukas Weber und Carl Welsch in Begleitung von Trainerin Svenja Thiel den Anfang in Hannover. Für die Jungs war es der erste Ergocup in ihrer Ruderkarriere.

Zuerst ging Benita auf der 1000 m Strecke an den Start und erkämpfte sich mit 4 Sek. Abstand den 1. Platz mit einer Zeit von 4:00.1. Trotz des Erfolgs war sie nicht ganz zufrieden, denn für den Talente-Cup Sieg der Niedersächsischen Ruderjugend reichte es leider nicht, da in der Abteilung vor ihr zwei Athletinnen schneller waren als sie.

Kurz danach starteten unsere männlichen Leichtgewichte ebenfalls über 1000 m. Carl belegte einen guten fünften Platz mit einer Zeit von 4:21.5 und war sowie die Trainerin mit seiner Leistung sehr zufrieden. Lukas, der erst im vergangenen Sommer mit dem Rudern angefangen hat, ergatterte sich den neunter Platz mit einer Zeit von 4:28.8 und ließ damit zwei weitere Athleten hinter sich. Er konnte somit erste Erfahrungen machen und viele Eindrücke mitnehmen.

Zum Schluss hatte Chantal die Strecke über 1000 m vor sich und führte lange das Feld an. Trotz Aktivierung der letzten Reserven zogen zwei Konkurrentinnen dann doch an ihr vorbei. Obgleich ihrer eigenen Bestzeit von 4:03.2 reichte es nur für den 3. Platz.

Nach einer kleineren Pause mit einem Spaziergang traten alle vier Athleten noch einmal gemeinsam bei der Staffel an. Ihr voller Einsatz und optimale Wechsel wurden mit einem 2. Platz belohnt.

Alle vier können stolz auf ihre Ergebnisse sein, konnten erste bzw. weitere Wettkampfpraxis sammeln, Schwächen und Stärken herausfinden und erfahren woran noch gearbeitet werden muss.

Jacobs Ergocup

Sechs Wochen später ging es dann mit einer wesentlich größeren Truppe zum Ergocup der Jacobs University am 04. März 2017. Diese Veranstaltung bietet besonders für Anfänger gute Möglichkeiten sich zu testen und erste Wettkampfluft zu schnuppern. Die kleinen RV OSCH’er hatten sich in zwei nach Alter zusammengestellten Gruppen darauf vorbereitet und haben bewiesen, dass die anstrengenden Trainingseinheiten ordentlich Früchte getragen haben.

Thorben Schnibbe konnte über 1000 m mit einer Zeit von 3:52.8 glänzen und damit im Jahrgang 2004 mit über einer ½ Minute Vorsprung den Sieg holen.

Im 1000 m Leichtgewichtsrennen der 2003er konnte Carl Welsch leider seine Zeit aus Hannover nicht verbessern und erreichte erneut den fünften Platz. Sein Bruder Caspar startete im gleichen Match bei den ein Jahr jüngeren und sicherte sich in seinem ersten Einsatz mit einer Zeit von 04:30.6 den vierten Platz.

Danach folgten Benita Razetti (2003) und Chantal Schröder (2004) über die 1000 m Strecke. Beide verfügen schon über diverse Wettkampferfahrungen und hatten sich entsprechend hohe Ziele gesetzt. Sie konnten jeweils in ihrem Alter die Silbermedaille ergattern. Benita fuhr mit 03:57.2 ihre persönliche Bestzeit und hatte damit nur 1 Sekunde Differenz zu Mieke Liesenhoff vom Bremer RC Hansa. Chantal und Benita haben auch wieder für 2017 anvisiert am Landesentscheid teilzunehmen um sich dort für den Bundeswettbewerb zu qualifizieren und setzten dafür bereits im Winter durch viele Trainingseinheiten gute Voraussetzungen.

Jasper Nußbaum aus der Altersgruppe 2005 können wir ebenfalls zu einem 2. Platz über 1000 m gratulieren. Er konnte mit einer Zeit von 04:20.3 2 Gegner hinter sich lassen. Das gleichaltrige Leichtgewicht Elias Gloe-Carstensen gewann mit einem enormen Vorsprung von zwölf Sekunden auf seinen Konkurrenten sein 1000 m Wettstreit und überraschte alle seine Fans.

Für die Anfängerrennen über 500 m hatten wir gleich 2 Meldungen. Stina Asmann, geboren im Jahr 2004, ging in ihrem Rennen mit einer Zeit von 01:57,4 als erste ins Ziel. Ihre Rivalin aus der Altersstufe darunter folgte ihr nach 14 Sekunden. Ihr männlicher Part Lukas Weber aus 2003 tat es ihr mit einem Vorteil auf seinen ein Jahr jüngeren Widersacher von über 27 Sekunden gleich. Beide konnten sich damit ihre Medaille sichern.

Unser Küken beim Ergocup war Ben Luca Mehrtens. Der 2006er brachte uns über die Distanz von 350 m zum Staunen. Vom Kampfgeist gefasst konnte er sogar seine zum Teil älteren Gegner abschütteln und holte sich mit seiner persönlichen Bestzeit von 01:31.2 den Sieg. Toller Erfolg!

Besonders spaßig für unsere Kinder ist das Heldenduell der Trainer und Betreuer über 234 m. Mutig stellten sich Svenja Thiel, Susanne Steeneck und Youri Steeneck dieser Herausforderung. Leider mussten den weiblichen Bereich Svenja und Susanne unter sich ausfahren. Svenja hängte Susanne mit über sechs Sekunden ab, die während des Rennens vom Sitz rutschte und das restliche Stück nur noch aus den Armen rudernd hinter sich brachte. Damit hatten unsere Schützlinge jede Menge zu lachen. Youri kam bei den Herren als dritter ins Ziel und durfte somit bei der Siegerehrung auch aufs Treppchen.

Mitgereist war von unseren Masters Wiebke Gloe-Carstensen, die im letzten Jahr im RV OSCH das Rudern gelernt und regelmäßig selbstständig auf dem Ergometer trainiert hatte. Wiebke wollte sich über 1000 m behaupten und hatte bei ihrem ersten Rennen gleich die mehrfache Weltmeisterin Marita Hesse vom Vegesacker Ruderverein als Herausforderin. Mit starken Nerven fightete Wiebke konzentriert auf dem Ergo, setzte ihre Taktik um und erzielte eine tolle Zeit von 03:44.7. Marita Hesse siegte mit 03:37.1.

Zum guten Schluss hatten wir die Kinder bei zwei Viererstaffeln über 2000 m (4 x 500 m) gemeldet. Anders als geplant wurde nicht in 3 Abteilungen angetreten, sondern alle 9 Mannschaften unterschiedlicher Geburtsjahre kämpften gegeneinander. Daher variierten die Zeitspannen zwischen 07:20.1 und 09:35.7. Der RV OSCH Nachwuchs bekam mit 07:36.9 und 08:23.3 einen vierten und einen siebten Platz.

Wir gratulieren allen Athleten ganz herzlich, sind stolz auf euch, freuen uns mit euch trainieren zu können und wünschen uns allen eine sportliche, sonnige, spaßige und erfolgreiche Sommersaison.

Svenja Thiel und Susanne Steeneck

Jugendversammlung 2017 – Neuer Jugendwart gewählt

20. März 2017 Geschrieben von Youri Steeneck. in Aktuelles, Jugendabteilung, Rudern, Veranstaltungen

Am 14. März 2017 fand die diesjährige Jugendversammlung im Rahmen des Hallentrainings in der Pestalozzihalle statt.

Da der amtierende Jugendwart Youri Steeneck nicht mehr zur Wahl antrat, musste eine neue Jugendwartin oder neuer Jugendwart gewählt werden.

Zur Wahl stellte sich Mika Waldmann, welcher einstimmig von den Kindern und Junioren gewählt wurde. Zu seinen Stellvertretern wurden ebenfalls einstimmig Janina Harfst und Jorge Spalek gewählt.

Nun müssen Mika, Janina und Jorge nur noch durch die Ordentliche Mitgliederversammlung am 29. März 2017 bestätigt werden.

Empfang zur Verabschiedung von Ilona Büscher als Kindertrainerin

12. Dezember 2016 Geschrieben von Youri Steeneck. in Aktuelles, Jugendabteilung, Rudern, Veranstaltungen, Vorstand

Ilona Büscher bei der Bootstaufe

Liebe Mitglieder,

leider müssen wir nach vielen Jahren Ilona aus Ihrem Engagement als Kindertrainerin verabschieden. Dazu laden wir herzlich am

Samstag, den 14. Januar 2017 um 11:00 Uhr

zu einem Empfang im Bootshaus ein. Wir würden uns freuen, euch dort begrüßen zu dürfen.

 

Um Sekt und Snacks planen zu können, bitten wir um Anmeldung bis zum 07. Januar 2017.

 

Diese könnt ihr per E-Mail oder Anruf bei Susanne Steeneck tätigen.
susanne.steeneck@rv-osch.de
Tel.: 0162 8197894

 

Rednerbeiträge etc. sind herzlich willkommen. Diese bitte auch kurz mit Susanne absprechen.

 

Mit rudersportlichen Grüßen

Susanne und Svenja
Youri, Janina und Jorge