Error: Only up to 6 modules are supported in this layout. If you need more add your own layout.

Autor Archiv

108. Große Bremer Ruderregatta

12. Mai 2015 Geschrieben von Trainer. in Aktuelles, Jugendabteilung, Rudern & Sport

Am Wochenende 09. – 10 Mai 2015 nahmen sieben Sportler des Ruder-Verein Osterholz-Scharmbeck von 1901 e.V. an der 108. Großen Bremer Ruderregatta auf dem Werdersee teil. Sie starteten in den Bootsklassen Einer, Doppelzweier und Doppelvierer mit Steuermann und konnten dabei durchweg gute bis sehr gute Resultate erzielen.

Tobias Bullwinkel (16, Junior B) konnte am zusammen mit seinen Partnern aus Oldenburg, Emden und Norden im Doppelvierer den ersten Sieg der Saison für den Verein errudern. Sie setzten sich unter anderem gegen die Mannschaften aus Nürtingen/ Stuttgart/ Mannheim, Hannover und Hamm durch. Sie konnten nicht nur ihre Abteilung für sich entscheiden, sondern erzielten außerdem die schnellste Zeit aus allen startenden Booten. Im Rennen am Sonntag konnte ein zweiter Platz errudert werden.

_MG_9488_2

Mirco Schalk (15, Junior B) und Sebastian Bode (16, Junior B) gingen als Leichtgewichtsruderer sowohl in der leichten, als auch in der schweren Konkurrenz an den Start und konnten vor allem mit einem zweiten und einem dritten Platz bei den Schwergewichten überzeugen.

Im Leichtgewichts Einer der A Junioren bestritt Fynn Janssen (17, Junior A) seine erste große Regatta nach einem Jahr Pause vom Rennrudern. Er belegte auf Anhieb gute Platzierungen und zeigte über den Verlauf des Wettkampfwochenendes eine starke Entwicklung.

Kim Steeneck (17), die im letzten Jahr noch mit einer Mannschaft aus Oldenburg im Doppelvierer antrat, ging in Bremen im Einer an den Start und belegte in Ihrem Lauf den fünften Rang.

Janine Warnke und Mika Banker (beide 14) starteten am Samstag über die 2500m Distanz und am Sonntag über 700m. Beide konnten wertvolle Erfahrungen sammeln und zeigten eine starke Entwicklung über das Wettkampfwochenende.

Krank ausfallen mussten leider Lennart Bosse und Moritz Thölken (beide 16), die sonst genau wie Sebastian und Mirco im leichten und schweren Doppelzweier angetreten wären.

Trainer Johannes Mangold ist nach dem ersten Wettkampf der Saison zuversichtlich. „Die Entwicklung verläuft bei allen Sportlern nach Plan. Das Wochenende hat gezeigt, dass wir bis zum Saisonhöhepunkt zwar noch ein Stück Arbeit vor uns haben, aber das Team in der Lage ist, die bevorstehenden Belastungen aufzufangen.“ Alle Sportler konnten sich für den nächst höheren Wettkampf in Köln anbieten und wurden vom Trainer nominiert.

Hallensport Saison 2014/2015

2. September 2014 Geschrieben von Trainer. in Aktuelles, Sportangebote

Der Starttermin für die diesjährige Hallensaison 2014/2015 steht noch nicht genau fest. Vermutlich fällt er wie in den vorangegangenen Jahren in die erste Woche nach den Herbstferien.  Wir warten derzeit noch auf die Bestätigung der angefragten Hallenzeiten vom LK und Stadt.